Eltern an unserer Schule ....


Die Schule braucht Eltern, die bereit sind, sich mit den den Ideen und Grundlagen

unseres Konzeptes auseinanderzusetzen und diese auch zu Hause zu leben. Sie

brauchen die Fähigkeit zu sehen, dass es neben dem Entwicklungsprozess der Kinder

eine Auseinandersetzung mit eigenen Prozessen geben sollte. Die Kinder sind nicht

getrennt von ihren Eltern zu sehen.

Zur Basis einer erfolgreichen Arbeit gehört die regelmäßige Reflexion der Erwachsenen

untereinander, der ständige Austausch zwischen Schule und Elternhaus, die Teilnahme

an Elternversammlungen, das Trainieren eines lösungsorientierten Umgangs mit

Konflikten, themenzentrierte Abende und vieles mehr. Hospitationen an der Schule,

Einführung in die verwendeten Materialien, persönliche Gespräche geben Einblick in die

pädagogische Praxis und die Entwicklung des Kindes. Insofern stellt das Projekt „Freie

Schule” auch für Eltern ein soziales Übungsfeld dar, in dem angestrebt wird, den Kindern

einen konstruktiven Umgang miteinander vorzuleben.

Von den Eltern einer Freien Schule wird überhaupt ein großes Engagement an

zeitlichem Einsatz und organisatorischer Kreativität gefordert. In vielen Bereichen ist ihre

Mitarbeit notwendig. So z.B. in der Gestaltung von Festen, Öffentlichkeitsarbeit,

Vereinsarbeit, Herstellung von didaktischem Material, Verwaltung, Renovierungsarbeiten,

Übernahme eines Arbeitsbereiches. In der Vielfalt der Aufgaben wird jede und jeder

einen Bereich finden, sich einzubringen, welcher der beruflichen und familiären Situation

Rechnung trägt.